fbpx

Seite auswählen

Zubehör Wintercamping

Für die meisten endet die Campingsaison Ende Oktober und beginnt Anfang März wieder. Andere hingegen beginnen Anfang November mit der zweiten Saison und campen bis in den März hinein.

Das sind die Wintercamper. Doch die Wintersaison ist mit dem Camping im Sommer kaum zu vergleichen. Zwar wird genauso draussen bei Minusgraden der Grill angefeuert, doch beim Wintercamping im Schnee werden etwas andere Produkte benötigt.

Aber auch wer im Winter nicht campen geht, der benötigt zum Reinigen und Einwintern spezielle Produkte.

Wintervorzelt – das A und O beim Wintercamping

Eines der bedeutendsten Produkte im Winter ist wohl das Wintervorzelt. Diese sind in der Regel weniger lang und weniger tief als herkömmliche Vorzelte. Durch die geringere Tiefe ist das Dach steiler abfallen, sodass der Schnee schneller vom Dach herunterrutscht und ein Einstürzen des Zeltes verhindert wird. Wintervorzelte dienen auch in erster Linie als Vorraum, sodass man nicht direkt vom Wohnwagen in den Schnee tritt.

Es ist praktisch, um Schuhe und Jacken oder Skis aufzubewahren. Das Gestänge ist zudem deutlich massiver (32mm Stahlgestänge). Wenn mal Schnee auf dem Dach liegenbleibt, steht das Zelt trotzdem noch stabil.

Luftentfeuchter

Wenn das Fahrzeug gereinigt ist, stellen viele Camper einen Entfeuchter ins Reisemobil oder in den Wohnwagen. Während das Fahrzeug in der Garage überwintert, zieht der Entfeuchter die Feuchtigkeit aus Polstern und Gardinen. Das gesammelte Wasser landet im Auffangbehälter und kann nach ein paar Wochen weggekippt werden. Der Entfeuchter verhindert, dass ein Reisemobil oder Wohnwagen mit der Zeit muffig riecht. Entfeuchter gibt es von verschiedenen Herstellern als Granulat oder in Form von festen zusammengepressten „Steinen“.

Reinigungsmittel

Gerade wer das Fahrzeug für mehrere Monate in der Garage abstellt, der sollte darauf achten, dass der Frischwassertank, das Fahrzeug von innen sowie auch von aussen gründlich gereinigt wird. Hierfür gibt es verschiedenste Reiniger. Spezielle Tankreiniger sorgen dafür, dass der Frischwassertank und die Leitungen sauber sind, desinfiziert werden und dabei den Kunststoff nicht angreift. Auch sollte ein Blick auf das Dach geworfen werden. Denn auch hier können Harzablagerungen unschöne und bleibende Flecken hinterlassen. Ein spezieller Hartzentferner beseitig die hartnäckigen Tropfen mühelos.

Kaminverlängerung

Eine Kaminverlängerung ist dafür da, dass bei Schneefall der Kamin genug hoch ist und nicht durch zentimeterhohen Schnee auf dem Dach verdeckt wird. Zum Montieren wird einfach der Deckel abgeschraubt, die Kaminverlängerung auf das bestehende Rohr montiert und der Deckel wiederum auf der Kaminverlängerung angebracht. Da im Wintercamping die Heizung wohl ständig genutzt wird, sollte eine Kaminverlängerung nicht vergessen werden!

Isolationsmatte fürs Fahrerhaus

Bei kalten Temperaturen ist es wichtig, dass man das Fahrzeuginnere vor Kälteeinflüssen schützt. Dafür gibt es spezielle Isolationsmatten für die Frontscheibe und für das ganze Fahrerhaus. Die Isolationsmatten decken die Front- und Seitenscheiben ab und verhindern so, dass die Kälte ins Fahrzeuginnere gelangt.

Wer sich für ein Thermojacket entscheidet, der hat die Möglichkeit zusätzlich den Motor abzudecken, sodass auch durch den Motor und die Fussräume des Fahrzeuges keine Kälte eindringt. Wer Wintercamping betreibt und bei Minustemperaturen unterwegs ist, der wird eine Isolationsmatte zu schätzen wissen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter Campingprodukte Schweiz

Möchtest du informiert werden?

Wir versorgen dich mit Neuheiten, Tipps, exklusiven Aktionen und saisonalen Themen.

Melde dich hier für unseren Newsletter an. 

Du hast dich erfolgreich angemeldet.